Kaffeeanbau

Der Anbau von Kaffee ist nicht leicht. Dies liegt vor allem daran, dass der Kaffeestrauch unter optimalen Bedingungen wachsen muss, damit aus den roten Früchten, häufig auch Kaffeekirschen genannt, ein genießbares schwarzes Heißgetränk werden kann.

Zu diesen Bedingungen gehört zuallererst das richtige Klima. Der Kaffeestrauch darf keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein sowie extreme Hitze oder Kälte erfahren. Optimal ist eine Temperatur zwischen 18 und 25 Grad Celsius. Hinzu kommt, dass die Pflanze ausreichend bewässert werden muss. Was die Natur durch Regen alleine nicht schafft, muss künstlich nachbewässert werden. Und auch der Boden muss bestimmte Anforderungen erfüllen – er sollte zum einen locker und durchlässig und zum anderen humosreich und leicht säuerlich sein.
Fünf Wochen nach der Aussaat zeigen sich die ersten Jungpflanzen. Diese müssen anschließend für einige Monate umgepflanzt werden. Erst im Alter von acht Monaten können die Kaffeepflanzen auf eine Plantage gesetzt werden und dort ihr volles Wachstum entfalten.

Bis mit dem Kaffeestrauch die ersten Erträge erzielt werden können, dauert es jedoch wiederum drei bis vier Jahre. Erst dann kann aus den geernteten Bohnen das schwarze Gold hergestellt werden.
Bei der Ernte der Kaffeebohnen unterscheidet man zwischen zwei Methoden – der Stripping– und der Picking-Methode. Bei Letzterer werden die Bohnen mit der Hand gepflückt, und zwar nur die Früchte, die besonders reif sind. So ist sichergestellt, dass der später zubereitete Kaffee eine hohe Qualität besitzt.
Bei der Stripping-Methode hingegen wird kaum Wert auf die Reife der Früchte gelegt. Die Ernte erfolgt manuell oder maschinell, ohne dass danach Unterschiede in der Qualität des Kaffees gemacht werden können.
Was nach der Ernte mit den Früchten des Kaffeestrauchs geschieht, erfahren Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>